Donnerstag, 10. Dezember 2020

Flap-Over-Tasche DIY: mit Nähanleitung und kostenlosem Schnittmuster!

Hallo Ihr Lieben,

heute gibt´s mal wieder ein kostenloses Schnittmuster + Nähanleitung 😊

Taschen kann man ja bekanntlich nie genug haben ;-). Vor einiger Zeit habe ich bei der Suche nach etwas ausgefalleneren Taschenformen diese netten, schräg geschnittenen Taschen aus Canvas entdeckt, die mir sehr gut gefallen haben. Die gibt es in vielen Größen aber auch Preisklassen…Nach einiger Sucherei im Internet dann ne Tasche bestellt, die im Rahmen eines sozialen Projekts in Thailand genäht wird. Sehr schön!

Aber irgendwie war sie mir ein bisschen zu klein und die Farben für mein sonstiges Outfit schon eher schlicht. Daher habe ich beschlossen diese Art Tasche nachzunähen in GRÖSSER, BUNTER und FESTER! 😊

Und so sieht das Ergebnis aus:

Canvas-Tasche mit übergeklapptem Rand in gelb und petrol.

Taschendetails: Karabinerverschluss,  Gurte, separate Innentasche

Taschenvorderseite mit gelbem Muster

Und auf der Rückseite hab ich noch eine Reißverschluss-Innentasche eingenäht! :-)

Taschendetails: eingenähte Reißverschlusstasche

Und? Lust aufs Nachnähen bekommen?

Hier kommt das kostenlose Schnittmuster + Nähanleitung.

Diese Zutaten braucht ihr:

  • festen Canvasstoff, jeweils für Innen- und Außentasche (Masse hängen von der gewünschten späteren Taschengröße ab)
  • Schabrackeneinlage für die Außentasche
  • Reißverschluss mit passender/kontrastierender Farbe zur Außentasche (meiner ist 24cm lang)
  • Gurtband (mindestens 2m lang), 25 mm breit
  • 3x D-Ringe in passender Breite für das Gurtband
  • Leiterschnalle (damit der Tragegurt später größenverstellbar wird)
  • 3 Karabiner mit D-Ring

Meine Tasche hat folgende Maße: ca. 43 cm hoch an höchster Stelle (nicht umgeklappt), ca. 34 cm hoch (umgeklappt), ca. 29 cm breit auf Höhe des Bodens, ca. 7 cm Bodentiefe.

Nähanleitung Tasche mit Überschlag - FlapOver-Canvas-Tasche

1. Schnittmuster (Vorder- und Rückseite) als PDF öffnen (PDF-Download)

2. Unter „Drucken“ --> „Seite anpassen und Optionen“ wählt Ihr „Poster“ und eine Teileskalierung von 390%. Am besten setzt Ihr auch Häkchen bei „Schnittmarken“ und „Beschriftungen“, dann ist das Zusammenkleben später einfacher. Jetzt sollten 8 DinA4 Seiten gedruckt werden --> diese aneinanderkleben. Beim Übertragen der Vorlage auf den Stoff muss noch die Nahtzugabe (z.B. 1cm) zugegeben werden!

3. Wenn Ihr eine andere Taschengröße nähen möchtet, könnt Ihr einfach über den Skalierungsfaktor die Größe anpassen.

4. Jetzt die Taschenteile mit Nahtzugabe (!) zuschneiden: 

  • 2x Stoff innen = Vorder- und Rückseite
  • 2x Stoff außen = Vorder- und Rückseite
  • kleine Innentasche (wenn gewünscht)
  • wenn gewünscht: 2x Stoffteil für Reißverschlussinnentasche (auf Rückseite), ich habe 2mal ein Stoffstück (28 cm breit x 22 cm lang) zugeschnitten. Das hängt aber natürlich von Eurem Reißverschluss und der gewünschten Taschengröße ab. Eine genaue Erklärung findet Ihr auch in dem verlinkten youtube-Video
5. linke Seiten der Außenteile mit Bügeleinlage (z.B. Schabrackeneinlage) verstärken.  

6. Auf dem Außenstoff der Rückseite (rechts): Stelle für den Reißverschluss markieren, Reißverschluss einnähen. Anleitungen findet Ihr zu Hauf bei youtube, z.B. „Innentasche mit Reißverschluss nähen“ mit Wendetrick), hier.

7. Zusätzliche kleine Innentasche für z.B. Geldbeutel, Handy, Kugelschreiber: Hierzu einfach ein Stück Stoff in der gewünschten späteren Innentaschengröße plus großzügiger Nahtzugabe zuschneiden, Kanten 2fach einschlagen und mit Steppstich festnähen (siehe Zeichnung)


Innentasche annähen: knappkantig aufsteppen und die Ecken oben mit Querriegeln sichern. Falls gewünscht weitere Unterteilung einnähen (siehe Zeichnung).


8. Zur Befestigung der D-Ringe kurze Gurtstücke zuschneiden, Schnittkanten mit einer Flamme vorsichtig „versiegeln“, damit sie sich nicht auflösen. D-Ring mittig auf das Gurtstück schieben, Seiten nach hinten klappen und mit der Nähmaschine fixieren. Damit der D-Ring nicht zu sehr hin und her schlabbert, habe ich unterhalb des Rings knappkantig eine Naht gesetzt. So bleibt der Ring da, wo er hin soll. Diese vorbereiteten Gurtstücke mit D-Ring auf die Taschenteile (siehe Schnittmuster) nähen, und zwar auf:
  • Vorderseite (Außentasche)
  • Rückseite (Außentasche)
  • zwischengefasst zwischen Innen- und Außentasche oben (mit Karabiner anbringen)
9. Jetzt die Innentasche rechts auf rechts zusammennähen, an der Seitennaht eine Wendeöffnung lassen. Die Taschen-Öffnung oben natürlich auch offenlassen. Das Gleiche für die Außentasche wiederholen. Hier braucht ihr KEINE seitliche Wendeöffnung lassen.

10. Abnäher für Bodentiefe, d.h. den Taschenboden an der Innen- und Außentasche nähen. Das geht ganz einfach, indem ihr den Boden in der gewünschten Tiefe formt, dadurch entsteht ein Dreieck (siehe Abb. 1-3). Dieses Dreieck könnt Ihr Euch mit Nadeln oder Klammern fixieren und mit einem Stift und Lineal die gewünschte Bodentiefe einzeichnen (Abb. 4-6). Dort näht Ihr auf beiden Seiten entlang (Abb. 7-8). Den überstehenden Stoff (Spitze) einfach abschneiden (Abb. 9-10). Dabei nicht die Naht “verletzen“.





11. Gurtband vorbereiten: Ein Gurtende durch den D-Ring mit Karabiner ziehen und festnähen. 

12. Das andere Gurtende erst durch die Leiterschnalle ziehen, dann durch den D-Ring mit Karabiner auf der anderen Taschenseite fädeln und zurück zur Leiterschnalle führen. Jetzt das Gurtende, wie auf dem Foto gezeigt, auf einer Seite des beweglichen Mittelteils der Leiterschnalle durchfädeln und gleich wieder auf der anderen Seite des Mittelteils zurückführen. Gurtende festnähen. Wenn Ihr Euch unsicher seid, könnt ihr auch bei einer eurer Taschen „spickeln“, so habe ich das auch gemacht. Da bekommt man sonst einen Knoten im Kopf 😉

So sieht das aus: 



13. Jetzt habt Ihr es fast geschafft! Die Taschenteile rechts auf rechts ineinanderstecken und entlang der Taschenöffnungskante zusammennähen. Jetzt könnt Ihr die beiden Taschen (innen- und Außentasche) auseinanderziehen: 


und durch die Wendeöffnung wenden. Wendeöffnung schließen und Innentasche in Außentasche stecken. Wenn ihr möchtet, könnt ihr jetzt noch die Taschenöffnung knappkantig absteppen. YIPPIEH! FERTIG!! 😊

Bitte beachten: Das Schnittmuster darf bitte nur für den Eigenbedarf genutzt und nicht kommerziell verwertet werden. Maximal 10 Einzelstücke nähen! Vielen Dank, dass Ihr mich als Urheberin nennt. 

Wenn Euch die Nähanleitung gefallen hat, freue ich mich total über Eure Kommentare. Auch wenn Ihr Fragen habt, schreibt mir gerne eine Nachricht! Und wenn Euch mein Blog und die Anleitungen gefallen, freue ich mich über eine kleine Spende (Spendenbutton siehe oben rechts auf der Webseite). Vielen Dank!

  

Liebe Grüße und Euch allen eine schöne und kreative Vorweihnachtszeit!

Damaris :-)







4 Kommentare:

  1. Vielen Dank für das tolle Schnittmuster :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ganz tolle Farbwahl! Ich mag die Kombi!
    Viel Freude mit der Tasche <3

    Liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Anregungen!