Mittwoch, 11. Mai 2022

Frau Josy - hoch 3

Enthält Werbung – nicht bezahlt und nicht beauftragt

Hallo Ihr lieben Kreativen da draußen!


Der Sommer naht und ich habe ein neues Schnittmuster ausprobiert: Frau Josy vom Studio Schnittreif!

drei bunte T-Shirts vom Schnittmuste r Frau Josy hängen im Garten auf Kleiderbügeln


Das Tolle an dem Schnitt: Es ist eine Mischung aus T-Shirt und Trägershirt - und außerdem lässt es die Ärmchen meines Octopus rausgucken :-)

Frau mit grün-blau-farbenem T-Shirt im Garten

Frau mit orange-farbenem T-Shirt im Garten

Frau mit bunt gemustertem T-Shirt und einem Tattoo auf dem Oberarm.

Wenn man den Dreh mit den aufgeschlagenen Ärmeln erst mal raus hat, ist es super flott genäht und sitzt prima.

T-Shirt aus bunt gemustertem Stoff und Detailansicht Ärmelausschnitt.

Aber beim ersten Modell nähen dachte ich nur „HÄ?!" Wieso soll ich denn den Ärmelaufschlag rechts auf links nähen? Und wollte mich glatt schon weigern 😉 (…ich bin ein extrem sturer Mensch…)

Aber dann hab‘ ich es irgendwann geblickt und ich finde, dass dies dem Shirt echt ein cooles Extra verleiht. Den Ärmelaufschlag hab ich aber doch mit ein paar Stichen auf Höhe der Schulter fixiert.

Die unterschiedlichen Shirts zeigen gut die Wandlungsfähigkeit des Schnitts: von schlicht bis sehr bunt. Alle drei Stoffmuster taugen für Frau Josy. Nur hatte ich mir fest vorgenommen, keine stark kontrastierenden Stoffe mehr für die Raglanärmel zu nutzen. Damit hatte ich in der Vergangenheit echt keine guten Erfahrungen gemacht. Wenn man einen breiteren Rücken hat (so wie ich leider 🙄), dann sieht das echt kacke aus, da es die Schulterpartie noch mehr betont. Aber ich LIEBE Raglanärmel... Daher dieses Mal in der Variante mit gleichen Stoffen.

Der schräge Zuschnitt beim grün-blauen Shirt war schlichtweg der Tatsache geschuldet, dass ich zu wenig von dem blauen Stoff hatte 🤪. Aber ich glaube, so habe ich es gut gelöst.

Veschiedene Detailansichten T-Shirt in blau-grün.

Ums kurz zu machen: Geiler Schnitt, super Anleitung, ratzi-fatzi genäht und absolut alltagstauglich. Und vielleicht in einem zarten, edleren Stoff sogar als schicke Variante tragbar.

Habt eine schöne Restwoche!
Liebe Grüße
Damaris

Links:
gemusterte Stoffe von inke.art.pattern und bines.stoffe.

Freitag, 15. April 2022

Gartendeko - extra-BUNT!

- enthält Werbung - unbeauftragt und alles selbst bezahlt ;-)  - 

Hallo Ihr lieben Kreativen da Draußen!

Im März hatte ich Euch ja meine neuesten Stoffe von Bine Brändle gezeigt. Die Farben sind wirklich absolut umwerfend und auch nach dem ersten Waschen leuchten die Stoffe nur so um die Wette!

❤️🧡💛💚💙💜❤️🧡💛💚💙💜❤️🧡💛💚💙💜

Aus dem Streifenstoff wollte ich auf alle Fälle eine neue Balifahne nähen, da meine bisherige (Blogbeitrag siehe hier) doch schon ganz schön in die Jahre gekommen war und die Farben ganz verblasst waren.

Für die letzte Balifahne hatte ich noch Stoff für Stoff in Regenbogenfarben zusammengestückelt. ABER mit dem tollen MEGABUNTEN Streifenstoff von Frau Brändle war das gar nicht mehr nötig! Yippieh!! 💪😍

Und das ist daraus geworden:

Balifahne aus sehr bunt gemustertem regenbogenfarbenem Stoff

bunte Balifahne aus Baumwollstoff im Garten











 


 


Superschön bunt, oder?

Und aus den Resten gab es noch eine kleine Mini-Balifahne - Vorder- und Rückseite mit jeweils anderen Farben -  die inzwischen in einem meiner Balkonkästen steckt. 

kleine Balifahne in Türkisgrüntönen, die zwischen bunten Frühlingsblumen steht.

kleine Balifahne in Gelb- und Orangetönen, die zwischen bunten Frühlingsblumen steht.










Wenn Ihr die Fahne nachnähen möchtet, findet Ihr die Näh- und Bastelanleitung hier








  





   

   


...und wenn Ihr Euch wegen des Lichts und der mageren Vegetation wundert: Die Fotos hab ich schon vor über drei Wochen gemacht, und danach wurde mein Leben ziemlich turbulent: den einen Job beendet, Kurzurlaub in Paris gemacht, Vincent van Gogh im Musee D'Orsay genossen, (ooohhh, sooo toll ❤️🌻❤️! Einige Impressionen aus Paris findet Ihr auf meinem Instagram-Kanal @saftigstoffe), dann die mega Erkältung eingefangen (aber war zum Glück kein Corona), im neuen Job gestartet, ….ufff...daher auch die lange Blog-Abwesenheit. Bin gerade mal froh um einige freie Osterfeiertage, so kann ich mal wieder durchschnaufen.

Leider bin ich dieses Jahr auch überhaupt nicht dazu gekommen, Deko für Ostern zu nähen 😪. Nicht mal die Deko aus dem letzten Jahr hab ich bisher aufgehangen; liegt alles noch in meinen Kisten und wartet darauf ausgepackt zu werden. Uuaaa! Aber HEUTE schaff ich das bestimmt 😊

Aber jetzt setz' ich mich erst mal in meinen bunten Garten! ❤️




Habt ein wunderschönes Osterfest und genießt die Sonne! 

Liebe Grüße

Damaris


verlinkt bei:

jenäht - die vier Jahreszeiten




Montag, 7. März 2022

Schulter zeigen! Mit dem asymmetrischen Shirt von BURDA

Hallo Ihr lieben Kreativen da draußen!

An meinem Badezimmer-Spiegel hängt eine Postkarte mit dem Spruch:

„Notiz an mich: Du bist nicht zu alt und es ist nie zu spät!“


Das ist seit einigen Jahren mein Lebens-Motto geworden! Und seit ich die 40 überschritten habe, sind so viele Dinge in meinem Leben passiert, die ich früher nie für möglich gehalten habe.

Dazu gehört auch, dass ich erst mit 40 mein erstes Piercing und mit fast 45 mein erstes Tattoo hab stechen lassen. Dinge, die ich schon gefühlt eine halbe Ewigkeit haben wollte, aber mich nie getraut habe, sei es aus Angst gesellschaftliche (oder auch familiäre) Erwartungen nicht zu erfüllen oder weil ich mir immer eingeredet habe, dass das nix für mich ist und schon gar nicht mehr in meinem Alter geht.

Nach der Genesung einer für mich persönlich sehr belastenden Krankheit habe ich beschlossen, all diese Dinge nachzuholen. Scheiß drauf, man lebt doch echt nur einmal.

Und so trage ich nicht nur meine wunderschönen Piercings mit Stolz sondern auch seit einigen Monaten wunderbare Tattoos am Arm und auf der Schulter. Und damit man die im Sommer auch fein sehen kann war ich auf der Suche nach einem Schnittmuster für ein „Cold-Shoulder“-Shirt. Bei BURDA bin ich fündig geworden mit dem asymmetrischen Shirt Nr. 113 aus der BURDA 07/2011.


T-Shirt mit freier Schulter in petrol-farben.

Der Schnitt ist eigentlich für (nicht-dehnbare) Kreppsatin-Stoffe gedacht, ich habe es aber aus einem leicht fließenden Viscose-Jersey genäht ("Notiz an mich: näh' es das nächste Mal mindestens eine Nummer kleiner" 😉). Die Brustabnäher sitzen auch nicht optimal, aber das lässt sich ja alles ändern. Denn wer nähen kann, ist klar im Vorteil 😁!


Rückenansicht T-Shirt mit freier Schulter in petrol-farben und Tattoo auf Schulter.


Vorderansicht T-Shirt mit freier Schulter in petrol-farben.


Aber so ist es ein sehr lässiges, gemütliches Shirt in einer meiner Lieblingsfarben geworden...



... und mein wunderschöner Octopus kann auch daraus hervorgucken 😊


Ich wünsche Euch einen wunderbaren Start in die neue Woche!

Liebe Grüße

Damaris

verlinkt bei: 

Handmade-Monday






Lieblingsstücke




Dienstag, 1. März 2022

Bunt ist meine Lieblingsfarbe!

---Werbung - unbeauftragt und unbezahlt ---

Hallo Ihr lieben Kreativen da draußen!

Angesichts der schrecklichen Ereignisse in der Ukraine fällt es mir echt schwer hier ein neues Posting zu teilen.

Dennoch möchte ich Euch an meinen schönen neuen Stoffen von Bines Stoffe teilhaben lassen, die so viel Freude und Sonnenschein ins Haus bringen ❤️🧡💛💚💙💜💗! Ich freu mich schon sehr darauf, sie zu vernähen und hab schon viele tolle Ideen 😊

Leuchtend bunte Stoffe mit Ornamenten in lila-blau und grün.

Leuchtend bunter Stoff mit Mandalas und Ornamenten in Form von dreieckigen Wimpeln zum Nähen einer bunten Wimpelkette.

Leuchtend bunter Stoff mit Mustern in Regenbogenfarben.

Leuchtend bunter Stoff mit Mustern in Regenbogenfarben.

Postkarte mit eine Herz mit Mandalamustern und dem Wort "Danke"

Baumwollstoff in blau-lila-türkis-farbenen floralen Mustern




Leuchtend bunter Stoff mit Mandalas und Ornamenten in Form von dreieckigen Wimpeln zum Nähen einer bunten Wimpelkette.


Auch nach dem ersten Waschen strahlen sie alle noch in voller Farbpracht um die Wette – egal ob Baumwoll- oder Jerseystoff.

Ein großes Dankeschön an Bine Brändle für diese wunderbaren Muster und Farben!

Lasst uns alle hoffen und beten, dass der Krieg in der Ukraine ganz bald endet!!

Ich wünsche Euch eine sonnige Restwoche :-)

Liebe Grüße

Damaris

Samstag, 12. Februar 2022

Antoine, der Ameisenbär

Hallo Ihr Lieben Kreativen da draußen!
Es war mal wieder dringend an der Zeit ein neues niedliches Tierchen zu entwerfen.  

Nach Eule, Faultier, Lama und Einhorn … wollte ich mal was gaaanz anderes nähen. Durch Zufall bin ich bei der Suche nach ganz besonderen Tieren auf den Ameisenbär gestoßen. 😍 Boa, sind die niedlich!

Ameisenbären kommen in Südamerika vor und gehören zu der Gattung der „Zahnarmen“. Das hört sich ziemlich lustig an, findet ihr auch?
Charakteristisch für diese Tiergruppe sind die verlängerte und röhrenförmige Schnauze, die dichte Fellbedeckung und die kräftigen Krallen an den Vorderfüßen. Ihre nächsten Verwandten sind die Faultiere [Quelle: Wikipedia]. Ach nee, daher kommt also der Cute-Faktor ;-) 
Großer Ameisenbär
Quelle: Zoo Leipzig
DAS ist doch genau das Viech, das ich nähen möchte!! 😍

Das Schnittmuster hat echt ne Weile gedauert. Habe mir ganz viele Fotos im Internet angeschaut und gezeichnet und herumprobiert, wie sich das nähtechnisch gut umsetzen lässt. Gut Ding will Weile haben. 

Und dann hab ich mich irgendwann ans Nähen getraut. Als Stoff musste natürlich meine Lieblingsstoff-Art "Frottee" her. Dabei muss man aber drauf achten, dass die zu wendenden Körperteile nicht zu eng oder zu klein genäht werden, denn sonst kann man das mit dem Wenden voll vergessen. Außer man hat Stretch-Frottee, dann geht´s natürlich wieder. 

Aber ich will es nicht zu spannend machen! 
Je vous présente: Antoine, unser kleiner Ameisenbär: 

Ameisenbär aus Frotteestoff und Langhaarfell, der in der Sonne sitzt.

Ameisenbär aus grauem Frotteestoff und braunem Fell mit langer Schnauze und heraushängender Zunge.

Schnauze eines Stoff-Ameisenbärs und Krokusse.


Die Krallen muss ich noch annähen. Aber heute war so ein unglaublich schöner sonniger Tag, da ist der kleine Kerl einfach in den Garten herausgetrabt und wollte fotografiert werden. Der kleine Schelm 😉

Stofftier Ameisenbär und langer Zunge mit Krokussen

Ein charakteristisches Merkmal dieser Tiere ist das dreieckförmige schwarze Fell an der Brust. Das habe ich Antoine als Brusthaartoupet aus Langhaarfell aufgenäht 😁
Die zahnlose Röhrenschnauze hat eine kleine Mundöffnung und eine laaange Zunge. 
Die Augen sind relativ klein ausgebildet, ebenso die Ohren, die typischerweise eine gerundete Form haben.
Detailansichten des genähten Ameisenbärs: Schnauze, Auge, buschiger Schwanz, Brustteil
All das habe ich versucht möglichst gut nachzunähen. Ich finde, er ist wirklich schön geworden ❤️

Okay, die Krallen fehlen noch, aber die werden noch nachgeliefert. Sozusagen Ameisenbär-Nailstudio 😊

Dieses Mal stelle ich das Schnittmuster hier nicht kostenlos zur Verfügung. Leider habe ich in letzter Zeit keine guten Erfahrungen gemacht und daher werde ich mir momentan diese Arbeit nicht mehr machen. Aber falls Ihr selber kreativ werden möchtet, hier ein paar Nähtipps, die Ihr natürlich auch für jedes andere Nähprojekt gut nutzen könnt: 

Bild-Collage mit 2 Bildern: Schritt-für-Schritt Anleitung zum Annähen der Schnauze
  • Die schwarze Schnauze habe ich ganz zu Beginn vorne angenäht. Das erschien mir einfacher, als sie an der fertigen Nase anzusetzen. 

Bild-Collage: Schritt-für-Schritt Anleitung, wie man das dreieckige Stoffstück an der Brust appliziert.
  • Das "Brusthaartoupet" habe ich aus extra Langhaarfell genäht. Das war echt eine Herausforderung, da der Stoff fusselt OHNE ENDE! Danach sah mein Nähzimmer hier aus, als ob sich irgendein Langhaar-Bobtail geschüttelt hätte 😱
  • Damit das Ganze einfacher geht, zunächst auf die Rückseite des Kunstfells Vliesofix aufbügeln (trocken, 8sec), (Bild 1.) 
  • 2: Auf der Vliesofix-Seite das Schnittmuster auflegen und anzeichnen. Hierbei unbedingt die Strichrichtung beachten, damit das Fell später richtig verläuft. Achtung: die beiden Teile gegengleich zuschneiden!
  • 3. Die Teile ausschneiden. Das geht dank des Vliesofix ganz prima und fusselt...naja, sagen wir mal "kaum" ;-) 
  • 4. Jetzt die glatte Rückseite des Vliesofix abziehen, den Stoff an der Brust richtig positionieren und mit einem feuchten (!) Tuch ca. 8 Sek aufbügeln. Danach erst mal ausreichend lange trocknen lassen.
Und dann sieht man SO aus, sofern man ein gelbes Sweat-Kleid trägt ;-)
Nahaufnahme eines gelben Kleids aus Sweatstoff, auf dem viele Kunstfell-Reste kleben.

Nächste Schritte vor dem Zusammennähen:
Bild-Collage: Schritt-für-Schritt-Anleitung einzelnder Nähschritte wie z.B. Applikation, Schwanz und Auge annähen sind zu sehen.

1. Das aufgebügelte Brusthaartoupet habe ich nochmal rundherum mit Zick-Zack-Stich angesteppt, damit das auf alle Fälle gut hält. Dabei immer wieder das Fell weg von der Nadel streichen, sonst gibt´s Nadel- und Garnsalat.
2. Öhrchen mittig falten und ansteppen. Augen aus Filz aufbügeln (Vliesofix) und ansteppen. 
3. Den Schwanz aus Langhaarfell rechts auf rechts annähen.
4. Sicherheitsaugen und Zunge (aus dickem Filz) anbringen.

Allgemeine Infos: 

Vernähen von hochflorigen Stoffen oder Langhaarfell:

  • Strichrichtung beachten ist superwichtig!
  • Beim Nähen immer mal wieder Haare weg von der Naht streichen.
  • An der fertigen Näharbeit sollte man an der Naht die mit eingenähten Haare mit einer langen dünnen Nadel (z.B. einer längeren Stecknadel) wieder ein bisschen herauszupfen, damit die Naht nicht so unnatürlich ausschaut. Wenn Ihr das schön ordentlich macht, verschwindet die Naht dann unter den herausgezupften Haaren.
  • Nicht zu viel Respekt vor dem Stoff haben ;-), ist alles halb so wild: lieber beherzt drauf los nähen (oder an einem Probestück ein bisschen üben). Durch das lange Fell sieht man später viele Nähsünden sogar weniger schlimm wie bei glatten Stoffen
Füllung: 

  • Ich empfehle Euch kleinflockige Füllwatte. Gibt es bei vielen Anbietern im Internet. Mit dieser kann man sehr exakt arbeiten und auch kleine „Ecken“ gut ausstopfen und herausarbeiten. Gerade beim Stopfen der Röhrennase und der Beine war das sehr hilfreich. Die müsst Ihr auch richtig kräftig füllen und stopfen, damit der Knilch nicht unter der Last seines Körpers wegknickt.

Sicherheitsaugen

  • Habe ich zum ersten Mal verwendet. Kann ich nur empfehlen; das ging super schnell und einfach.

Zunge

  • Hierfür habe ich einen sehr dicken Filzstoff verwendet. Das Ende, das an der Schnauze unten festgenäht wird, habe ich ausgedünnt, also bei bleibender Breite einfach die Dicke des Filzes mit einer sehr scharfen Schere auf die Hälfte reduziert. So ließ sich das dicke Ding besser in der Naht zwischenfassen.
  • Damit die Zunge auch die richtige Form hat, habe ich sie in der Mitte gefaltet und so in der Naht zwischengefasst. 
  • Durch die Dicke des Filzstoffs hat die Zunge nun bei der großen Länge einen schönen Stand und schlabbert nicht einfach so aus dem Mund auf den Boden.

Wenn Ihr Fragen habt, schreibt mir am besten auf Instagram, da schaue ich regelmäßig rein: @saftigstoffe. -->link auch ganz oben in der rechten Blog-Spalte.

Liebe Grüße und habt ein schönes, sonniges Wochenende 🌤️
Damaris

Verlinkt bei: 

Montag, 24. Januar 2022

Kunterbunte Socken-Parade: Jersey-Strümpfchen DIY

---enthält Werbung - unbezahlt und unbeauftragt---

Hallo Ihr lieben Kreativen da draußen!

Okay, ich geb' es zu: ich LIEBE Socken in allen Mustern und Varianten! 😁 Wahrscheinlich weil ich gefühlt immer kalte Füße habe und daher (fast) immer Socken trage. Eigentlich gibt es im Jahr nur wenige Wochen, in denen ich mal ausnahmsweise keine trage. Ich schlafe auch mit Socken – echt wahr, wenn ich sie nachts im Bett verliere, wache ich davon aus….bin ich ein Alien? 👽 

Egal. Jedenfalls habe ich ein ganz wunderbares Schnittmuster von pattydoo entdeckt, mit dem man wunderschöne Jersey-Socken selber nähen kann. Erst dachte ich, dass das ja nix sein kann: Socken mit Nähten, sogar noch am Fersen- und Zehenansatz. Aber die Socken sind echt supi bequem und auch beim Schuhetragen merkt man die Ovi-Nähte gar nicht.

Und dieses Nähprojekt eignet sich auch ganz hervorragend, um Jersey-Reste (auch kleinste Schnipsel 🤪) zu verwerten. SUPER! Was will man mehr!

Das Schnittmuster findet Ihr auf der Pattydoo-Seite hier. Es kostet zur Zeit 2,99 €, die sich meiner Meinung nach absolut lohnen. Das Schnittmuster enthält den Schnitt für normale Socken, Sneaker und Kniestrümpfe in den Schuhgrößen 18 – 50 (…wer hat Schuhgröße 50??).  Und das Beste: Mit einer Schablone kann man vorher ganz hervorragend seine eigene Größe bestimmen. Man findet online zwar auch kostenlose Vorlagen, aber die sind echt nicht vergleichbar.  

Die Nähanleitung als pattydoo-Video ist supergut erklärt. Ich habe zum Nähen allerdings lieber meine wunderbare Babylock imagine verwendet (Ich liebe dieses Maschinchen, sie ist wirklich jeden Euro wert!) 

So, und so sehen meine kunterbunten Sockis aus 😍 

Sockenpaar aus buntem Jersey-Stoff in türkis und gelb.

Stoffsocke aus buntem Jersey mit Blümchen-Motiven in blau und grün.

Detailaufnahme eines Bündchens an der Stoffsocke


bunte Socken aus Stoff mit Retro-Mustern hängen an einem Strauch

bunte Stoffsocken aus Jersey genäht mit Retro-Motiven

bunte Stoff-Socken hängen an einem Strauch


Weiss gar nicht, welche ich am liebsten mag?! Retro? Gelb-Türkis? Oder doch eher die Wölkchen? Am besten ich kombiniere linke mit rechter Socke...zum Beispiel so?



YEAH, freue mich jetzt schon darauf, sie im Frühling in meinen offenen Spangen-Schuhen zu tragen!

Habt einen guten Start in die neue Woche ❤️💪

Liebe Grüße

Damaris

Ihr findet mich übrigens auf Instagram 
unter @saftigstoffe



verlinkt bei: